ganzheitlich-systemische Hormontherapie

 

Die ganzheitlich-systemische Therapie von hormonellen Funktionsstörungen

 

Wie funktioniert eine systemische Hormontherapie in meiner Praxis?

 

In meine spezielle Form von Hormontherapie habe ich verschiedene Aspekte der Schulmedizin und der Naturheilkunde integriert und eine Therapiemethode entwickelt, die möglichst fein reguliert, da das Hormonsystem oft schon auf kleinste Veränderungen reagiert. Wichtig: Es handelt sich dabei nicht um die bio-identische Hormonersatztherapie (HET). Wichtig ist mir ein genaues Bild meiner Patienten und der Aufbau eines Vertrauensverhältnis, wenn es um so ein sensibles Thema wie Hormonstörungen geht.

 

Mein Therapiekonzept besteht auf mehreren Komponenten:

 

  • Anregung der hormonproduzierenden Organe: Meine erste Handlung ist immer der Versuch, die hormonproduzierenden Organe zu reaktivieren, ohne Einnahme von Hormonen. Besonders die oberste Steuerungsebene versuche ich vermehrt zur Ausschüttung von Hormonen anzuregen
  • Stimulation der Hormonorgane mit Naturheilmitteln: Ich arbeite zusätzlich mit verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln und homöopathisch aufbereiteten Mischungen, die sich seit langer Zeit bewährt haben und die die Drüsen auf sanfte Art und Weise zur Hormonbildung anregen
  • Einsatz bio-identischer Hormone: Falls aufgrund von bestimmten Erkrankungen oder fortgeschrittenen Alters eine solche Therapie nicht greift, gebe ich Ihnen eine Empfehlung für den Einsatz von bio-identischen Hormonen bei einem Arzt Ihres Vertrauens

Wie ist die Vorgehensweise in meiner Praxis:

 

  • Es findet ein ausführliches Anamnesegespräch statt, in dem wir in Ruhe über Ihre Problematik reden. Dabei kann ich Ihnen schon erste Informationen geben, ob es sich bei Ihnen um eine hormonelle Störung handeln könnte
  • Laboranalyse: Über einen Hormonspeicheltest bestimme ich im Regelfall Ihre genauen Werte
  • Besprechung von Labortest und Therapievorschlag
  • Nachkontrolle und Begleitung der Therapie
  • Überprüfung der Laborwerte und ggf. Anpassung der Behandlung

Wichtige Information:

 

Bioidentische Hormone sind verschreibungspflichtig. Heilpraktikern ist es nicht erlaubt, Hormone zu verschreiben. In solchen Fällen ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ärzten unabdingbar. Das erfolgt nur nach genauer Überprüfung von Laborwerten und wird in der Regel beim Facharzt nochmals überprüft.

Oberstes Ziel ist für mich, die Hormondrüsen wieder zur Ausschüttung der notwendigen Hormone anzuregen. Das kann eine längere Zeit dauern und ein wenig Geduld seitens des Patienten erfordern.